Hege- und Königsfischen 2019

Fischerkette bleibt in der Familie

Buch: Es ist angerichtet, hieß es letzten Sonntag um 6:30 Uhr, als der Startschussfür das diesjährige Hege- und Königsfischen fiel. Nachdem es anfangs bei milden Temperaturen noch regnerisch war, so lockerte es im Laufe des Vormittags doch mehr auf. Die Schuppenträger bissen noch zögerlich, was von den erfahrenen Anglern dem Ostwind der vergangenen Tage zugeschrieben wurde. Beangelt wurde nach Wahl der Martin-Schmid Weiher, der "Neue" Weiher oder die Sempt. Wobei letztere mit ihrem am Sonntag brauntrüben Wasser bei den Fließwasserfischern der Geheimtipp war.

 

Nach einer kleinen Stärkung gab 1. Vorstand Stephan Knoll die Fangergebnisse bekannt. Zum neuen Fischerkönig konnte er Stefan Gröger gratulieren, der die Fischerkette direkt von seinem Sohn Thomas Gröger übernahm. Ein Karpfen mit 2.760 Gramm verhalf ihm zur Königswürde. Maxi Muster erlangte mit einer Brachse von 520 Gramm den Titel des Jungfischerkönigs. Der Damenpokal konnte nicht vergeben werden, da die Damen allesamt „Schneider“ blieben. Die erfolgreichsten Angler waren: Johann Mießlinger (ASV) 5.960 Gramm gefolgt von Heinrich Seethaler (ASV) 5.200 Gramm, Gerhard Krause (ASV) 4.480 Gramm, Matthias Kreiß (ASV) 3.220 Gramm, Josef Holzner (Moosburg) 2.920 Gramm, Stefan Gröger (ASV) 2.760 Gramm, Andreas Schmidt (Moosburg) 2.740 Gramm, Stefan Jobst (ASV) 2.720 Gramm, Michael Krause (ASV) 2.300 Gramm. Es waren noch weitere Angler erfolgreich. Die gefangenen Fische konnten den häuslichen Speiseplan bereichern, oder an den ASV abgegeben werden, um am Inselfest (27.07.) zu leckeren Fischpflanzerl‘ n zubereitet zu werden.