Generalversammlung 2022

Abgelaufenes Fischerjahr beim ASV coronabedingt ohne Vereinsleben

Buch: Im Grußwort bei der nachgeholten Generalversammlung brachte 1. Vorstand Stephan Knoll zum Ausdruck, dass es besser wäre einen Ausblick, als einen Rückblick zu halten. Zu sehr hat Corona das Vereinsleben beeinträchtigt. Veranstaltungen fielen ganz aus oder wurden unter erschwerten Auflagen in kleineren Rahmen durchgeführt. Die Vorstandschaft musste sich mit Videositzungen behelfen. Hinzu kam noch eine Reduzierung der Kontingentkarten durch das Landratsamt, so das in der Folge nur noch interne Fischen bei den Veranstaltungen stattfinden werden.

In seinem Jahresbericht legte anschließend 1. Schriftführer Bruno Kugler das Augenmerk auf die Ereignisse des abgelaufenen Fischerjahres. So konnte die Mitgliederzahl konstant gehalten werden. Die Jahreskartenvergabe musste durch die Kontingentierung neu geregelt werden, bis auf wenige Ausnahmen konnten fast alle Antragsteller dem Angeln nachgehen. Das Vertrauen der Mitglieder zeigte sich bei der letztjährigen Wahl der Vorstände Knoll und Jobst mit jeweils 100 % der abgegebenen Stimmen. An Veranstaltungen konnten mit den jeweiligen Auflagen das „to go“ Fischessen an Aschermittwoch und am Karfreitag durchgeführt werden. Ebenso das Hege- und Königsfischen im Juni. Die Fischerkette umhängen durfte sich hierbei Christian Wächter mit einem Karpfen über 8.000 Gramm. Quirin Bader wurde Jungfischerkönig mit einer Rotfeder von 80 Gramm. Ein Highlight beim ASV war sicherlich der Besuch der Viertklässler der Grund- und Hauptschule Buch a. E.. „Fischer machen Schule“ unter diesem Motto stand das Projekt, um den Kindern vor Ort den Bezug zur Natur und den Lebensraum der Flora und Fauna rund um die Gewässer der Heimat nahezubringen. Federführend für diese Aktion zeigten sich Stephan Knoll und Ronald Franzke in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der Schule. Leider konnte das traditionelle Inselfest nur intern, wiederum unter Auflagen, abgehalten werden. Im Kassenbericht legte Raimund Quack die Ein- und Ausgaben dar und gab Auskunft über die Kassenführung des vergangenen Jahres. Tobias Manhardt ging detailliert auf die jeweiligen Besatzmaßnahmen sowie der getätigten Fänge der einzelnen Gewässer ein. Mit dem Appell an die Mitglieder eine ordnungsgemäße und lesbare Fangliste zu führen, schloss Manhardt seinen Bericht. Acht neue Jungfischer bereicherten die Jugendabteilung freute sich Erich Manhardt, es ist aber auch einiges geboten. So stehen interessante Programmpunkte auf dem Plan, Pleinserlfischen, Workshop richtige und waidgerechte Verarbeitung des Fanges, Kartfahren, Gemeinschaftsfischen, Patenschaften und vieles mehr.

Zum Abschluss der Veranstaltung bedankte sich Knoll besonders bei demjenigen, der über drei Jahrzehnte dafür sorgt, dass jedes Mitglied zufrieden seinem Hobby nachgehen kann. Dies zeigte sich besonders im abgelaufenen Jahr bei der Verteilung und Zuteilung der Jahres- und Tageskarten. Unter lautem Beifall überreichte Knoll dem überraschten 1. Schriftführer Bruno Kugler als kleines Dankeschön einen Essensgutschein.

Jahreshauptversammlung 2020

Zahlreiche Neuzugänge beim ASV Buch

IMG 4632Buch:  In seiner Eingangsrede schnitt Vorstand Stephan Knoll ein kürzlich wichtiges Thema an. Die Verunreinigung von Gewässern und Fischen mit Malachitgrün im näheren Umland. Eines vorneweg, der ASV war hierbei glücklicherweise nicht betroffen. Dies traf jedoch nicht auf den Erlbach zu, welcher durch einen Landwirtschaftlichen Betrieb verunreinigt wurde, was zahlreiche tote Fische zur Folge hatte. Es erfolgte weder Schadensersatz, noch eine Entschuldigung seitens des Verursachers.

Nach wie vor liegt Knoll die Fischerjugend am Herzen, so bietet der ASV in den Grundschulen das vom Fischereiverband entwickelte Projekt „Fischer machen Schule“ an. Hierbei soll den Kindern die Fauna und Flora rund um das Gewässer vor Ort nahegebracht werden. Ein weiteres Ziel sei die kontinuierliche Verjüngung der Vorstandschaft.

Eine Schweigeminute für die verstorbenen Mitglieder war dieses Mal besonders geboten, verstarb in 2019 der Herbergsvater und Wirt Johann Kuttenlochner, sowie Gründungs- und Ehrenmitglied Georg Weiß, jahrelang in verschiedenen Funktionen für den Verein tätig. (1. Gewässerwart 1968 – 1971, 2. Vorstand 1971 – 1980, 2. Gewässerwart 1980 – 1983, 2. Vorstand 1983 – 1992, 2. Schriftführer 1995 – 2004 und Führung der Vereinschronik über Jahre hinweg). Erfreulich hingegen die zahlreichen Ehrungen. Eine Urkunde erhielten jeweils Richard Zehentner für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft sowie zum 65. Geburtstag, ebenfalls zum 65. Geburtstag Fritz Rümenapf, Hans Bergmeier und zum 75. Geburtstag Alfons Göschl. Im Anschluss an den Ehrungen stellte Schriftführer Bruno Kugler seinen Resortbericht  vor. So verzeichnete der Verein 28 Neumitglieder und auch die Jahreskartenausgabe erhöhte sich. Die Monatsversammlungen könnten nach wie vor besser besucht sein, ebenso wären noch zahlreiche Arbeitsstunden nach zu leisten. Tobias Manhardt war beim Anfischen am erfolgreichsten. Stefan Gröger wurde Fischerkönig 2019, Maxi Muster Jungfischerkönig. Josef Holzner hingegen hatte beim Abfischen die Nase vorne. Folgende Veranstaltungen wurden abgehalten: Faschingstreiben in Buch, Jugendversammlungen, Workshop „Zubereiten von Fischen in Theorie und Praxis“, Anfischen, Hege- und Königsfischen, Abfischen, Bürgerfest, Sonnwendfeier, Nachtfischen mit Grillen, Inselfest, Ferienprogramm, Seniorennachmittag, Vereinsabend, Zweigversteigerung sowie Geburtstags- und sonstige Feiern. Acht neue Jungfischer konnten die Jugendwarte Erich Manhardt und Stefan Gröger begrüßen. Für das kommende Jahr ist ein Zeltlager an einem auswärtigen Gewässer geplant. Der Workshop „Zerlegen und Verwerten von Fischen“ soll 2020 eine Neuauflage erfahren. Fische wurden auch gefangen erläuterte Gewässerwart Tobias Manhardt in der Auflistung der gefangenen und gesetzten Fische. Jahreskarten in der Sempt waren begehrt und konnten nicht an alle Antragsteller ausgegeben werden. In Zukunft ist das Angeln mit zwei Handangeln erlaubt, und die Fangbegrenzung von zwei auf drei Hechte erhöht worden. Nach dem Kassenbericht erfolgte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft. Eine Änderung ergab sich noch bei den Personalien der Revisoren, so übernahm Thomas Aumann das Amt des 2. Revisors von seinem Vorgänger Johann Krojer. In seinem Schlußwort dankte Knoll all den fleißigen Helfern und Spendern, die ein umfängliches Vereinsleben erst möglich machen, mit einem kräftigen „Petri Heil“ 2020.

 

Schwere Karpfen zum Saisonausklang

Abfischen 2019

IMG 4410Buch: Zum Saisonende beißen nochmal die „Großen“ hieß es unter den zahlreichen Anglern, welche auch aus den benachbarten Vereinen den Weg zum ASV gefunden hatten. Das durchwachsene Wetter am Samstag hielt seine Regenpforten geschlossen, so dass einem erholsamen Anglernachmittag nichts im Wege stand. Nach dem Startschuss legten die Petrijünger los und konnten alsbald die ersten Fänge vermelden. Wie immer zeigte sich das Glück, oder doch das anglerische Können, dem einen mehr, und dem anderen weniger gewogen. Nach einer kulinarischen Stärkung verkündete Vorstand Stephan Knoll die Fangergebnisse. Befischt werden konnten Forellen, Karpfen, Rotauge und Aal.

Den Damenpokal errang Maria Bischof aus Landshut. Als erfolgreichster Angler ging Josef Holzner (Moosburg) mit einem Gesamtfanggewicht von 6.940 Gramm hervor. Ihm folgten Christian Wächter (ASV Buch) mit 5.300 Gramm, Christian Dehler (ASV Buch) 4.780 Gramm, Stephan Knoll (ASV Buch) 4.580 Gramm, Maria Bischof (Landshut) 2.980 Gramm, Walter Hartl (ASV Buch) 2.580 Gramm, Andreas Schmid (Moosburg) 2.380 Gramm, Thomas Schröcker (ASV Buch) 2.180 Gramm, Paul Höckinger (Vilsbiburg) 1.940 Gramm, Johann Petschko (ASV Buch) 1.820 Gramm. Es konnten noch weitere Petrijünger einen Fang mitnehmen und den häuslichen Speisezettel mit frischen Fisch bereichern.

Vereinsabend 2019

50 Jahre Mitgliedschaft beim Angelsportverein Buch

IMG 4514Buch:  Der Vereinsabend des ASV bietet immer einen würdigen Rahmen, um verdienten Mitgliedern die Anerkennung des Vereins auszusprechen.

So auch heuer bei der diesjährigen Veranstaltung im Gasthaus Kuttenlochner in Buch. Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Stephan Knoll und einem gemeinsamen Abendessen, zeigte sich Gaston Vandoninck anlässlich der Gratulationen seines 85. Geburtstages mit einem Geschenk an die Vorstandschaft erkenntlich. So erhielt Knoll eine Glocke zum Geschenk, um sich in den Vorstandschaftssitzungen bei den „hitzigen“ Debatten wieder Gehör und Respekt zu verschaffen. Nicht alltägliche Ehrungen für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Rudolf Baumgartner, Ewald Mittermeier und Lorenz Fischer zuteil. Eine Urkunde zum 25. Jubiläum erhielten Anton und Tobias Hemmer sowie Wolfgang Holzmann. Sascha Seiderer wurde für den Aufbau und jahrelanger Pflege der Homepage geehrt. Den 65. Geburtstag vollendeten Bruno Kugler, Friedrich Stöberl und Johann Zach. Nach Kaffee und Kuchen zeigte Schriftführer Bruno Kugler eine mit Musik untermalte Bildershow des vergangenen Jahres auf der Leinwand. Ein Film über Festivitäten aus den neunziger Jahren rundete die Veranstaltung ab.

 

Die Personen auf dem Bild von hinten links: Wolfgang Holzmann, Rudi Baumgartner, Anton Hemmer, Tobias Hemmer, Vorstand Stephan Knoll.

Sitzend von links: Ewald Mittermeier, Sascha Seiderer, Bruno Kugler, Friedrich Stöberl, Johann Zach.

Inselfest 2019

Fischerfest am Martin-Schmid Weiher

IMG 3915Buch: Angerichtet hieß es letzten Samstag als ab 15 Uhr alles bereitstand, um die Gäste des traditionellen Bucher Fischerfestes zu begrüßen. Die Jugendabteilung des ASV legte sich wieder richtig ins Zeug und verwandelte die „Insel“ in einen gemütlichen Biergarten. Das Wetter hielt, und so konnten die Besucher aus zahlreichen Schmankerl`n wie resche Steckerlfische, selbstgemachte und herausgebackene Fischpflanzer`l, Grillfleisch, Würst`l sowie verschiedenen Salaten auswählen. Außerdem gab es kühles Bier vom Fass. Das obligatorische Kuchen- und Tortenbuffet durfte dabei ebenfalls nicht fehlen. Am späten Abend sorgten dann bunte Lichterketten für eine romantische Stimmung.